kletterhallen.net

Finde deine Kletterhalle

 

Exkurs – eine Rad Odysse nach China

einige Besucher werden sicherlich bemerkt haben, dass hier eine Zeit lang relativ wenig passiert ist und neue Beiträge auch mal Monate lang warten mussten. Der Grund dafür ist relativ einfach – ich war einfach nicht hier – Anfang 2013 hatte ich den Entschluss gefasst, dass mir radeln in den heimischen Wäldern und ein wenig klettern nicht genug Abenteuer ist und ich beschloss eine paar Monate lang mit dem Rad nach Norwegen zu fahren um anschliessend über Osteuropa zurück zu kommen.

Ich muss sagen nach Norwegen zu fahren ist ziemlich langweilig – von Duisburg bis zur dänischen Küste ändert sich verdammt wenig und da ich vorher nicht trainiert hatte – dauerte dieses Stück auch relativ lang – aber es ist andererseits auch gar nicht so schlecht… verlässt man sein gewohntes Leben für eine längere Zeit brauch man ein paar Wochen, einfach um sich an die Situation zu gewöhnen – Nein das ist jetzt kein kurz Urlaub und nein Ich habe auch keine Ahnung wo ich heute schlafe. Nach etwa 2 Monaten bin ich dann von Finnland nach Estland geradelt – einerseits aufgeregt was mich in Osteuropa erwartet andererseits hatte ich die Vorahnung, dass auch Osteuropa nicht ganz das Abenteuer ist was ich mir erträumt hatte – so bin ich weiter von Tallin nach Riga,von Riga nach Vilnius und schließlich bis Minsk gefahren bevor ich beschlossen habe, dass dies noch nicht das Ende meiner Reise gewesen sein kein.

2 Wochen Später saß ich mit meinem Rad im Flieger nach Kasachstan. Warum der Flieger? Ich brauchte einfach einen härteren Kulturbruch. Heute bereue ich es nicht von Minsk weiter durch die Ukraine gefahren zu sein – die Situation war damals noch wesentlich besser als Heute. Wie auch immer Kasachstan konnte den Wunsch nach einem deutlichen Kulturbruch mehr als erfüllen – nicht zuletzt die Tatsache das ich kein Wort russisch kann und somit auch kein einziges Strassenschild lesen konnte haben mich damals einfach nur begeistert. Von Kasachstan ging es nach Kirgistan, eines der schönsten Länder auf meiner Reise und schließlich weiter nach China. Ich bin vorher schon in China gewesen, jedoch kannte ich bisher nur die Metropolen Shanghai, Nanjing und Guang Zhou – China von Westen her zu betreten ist eine völlig andere Erfahrung – Kashgar ist eine Erfahrung für sich und die Landschaften sind mit nichts zu vergleichen – wir durchqueren den Westen Chinas bis nach Xining um dann Richtung Süden die freien Teile Tibets zu erkunden, zelten in den meisten nächten irgendwo abseits der Strasse – manchmal von allem verlassen, manchmal direkt neben den Jurten der Hirtenvölker. Wir werden wieder und wieder zum Essen eingeladen und bekommen täglich Wasser und Proviant von vorbeifahrenden chinesischen Touristen geschenkt. Chinesen und sogar tibetische Mönche wollen Fotos mit uns machen und die Natur hört nimmt kein Ende. An klaren Tagen können wir fast das Himalaya sehen bevor es schließlich 4000 Meter runter in Richtung Chengdu geht. Aus Visa Gründen ist hier das Abenteuer China vorerst vorbei also geht es weiter nach Hong Kong aber noch lange nicht zurück es folgten noch Vietnam, Laos, Thailand, Japan, Korea, wieder China, Malaysia, Singapore, Indonesien, Australien, Neuseeland, Peru und die USA bevor es Mitte 2015 wieder nach Deutschland ging – nicht immer mit dem Rad wohlgemerkt.

Wenn ihr mehr erfahren wollt findet ihr die ganze Story auf Nerd-in-Nature.com – es gibt allerdings noch einige Lücken welche ich derzeit nacharbeite.

Bei Kletterhallen.net geht es dafür jetzt mit um so mehr Ansporn weiter. Das neue Design ist größtenteils fertig und der Contentbereich wird in den nächsten Monaten massiv ausgebaut. Ich habe einige Fehler behoben, lasst mich wissen falls ihr noch welche findet oder einfach irgendwo Probleme habt. Leider ist noch kein direkter Video Upload Möglich ich verlinke auf Anfrage aber gerne Videos zu den Hallen.

You may also like...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>